Hier können Fragen zum Inhalt der Seiten gestellt, oder Gedanken wie Kritik und Verbesserungsvorschläge oder Lob geäußert werden. Es kann eine Weile dauern, bis Ihr Eintrag veröffentlicht wird.

Ihr Moderator ist Lehrklaenge




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 773 | Aktuell: 289 - 280Neuer Eintrag
 
289


Name:
Anna (anna.weber@web.de)
Datum:Di 26 Okt 2010 10:49:14 CEST
Betreff:Web-seite
 

Ich finde es sehr schön hier.alles gut beschrieben und nachvollziehbar:)

 
 
288


Name:
andi (andi-santos@gmx.de)
Datum:Mo 25 Okt 2010 22:19:39 CEST
Betreff:übungen zur fuge
 

also vorweg ein großes lob für diese tolle seite, die schon oft eine rettung für mich war.
meine frage wäre:
ist es möglich, alle literaturbeispiele im kapitel über die fuge wie z.B "Fuge XXI, B-dur aus dem Wohltemperierten Klavier" unbearbeitet zu erhalten?
ich würde nämlich gern erst mit einer eigenen analyse beginnen und sie dann mit der vorgegebenen lösung vergleichen.so erkenne ich schneller meine schwachstellen und schule evtl mein auge.
es wäre sehr schön, wenn dies ginge (sofern es nicht bereits auf diese weise funktioniert und ich einfach nur zu dumm bin, den link zu finden.)
grüße und danke

 
 
287


Name:
Franz Schubert (nomenutitoris@gmx.de)
Datum:Sa 23 Okt 2010 16:13:41 CEST
Betreff:Relevanz und Richtigkeit
 

Eine Seite, die augenscheinlich Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, sollte sich auf die Ausarbeitung eines Themenschwerpunktes beschränken. Wird beispielsweise J.S.Bach als einer der bedeutendsten abendländischen Komponisten vorgestellt (und damit bin ich einverstanden) darf man sich nicht anmaßen, eine Auswahl seiner Werke nach Wichtigkeitskriterien anzustrengen, das verbietet der Respekt vor seiner Person (die, nebenbei bemerkt, von der musikliebhabenden Öffentlichkeit bis weit ins 19. Jahrhundert kaum enthusiastisch rezipiert wurde!) Ferner ist es mehr als überflüssig, die Seite zu einem weiteren Forum für solch wohlfeile Allgemeinplätze des "Bildungsbürgers" (wie etwa das Erweitern der Form durch Beethoven - die Größe dieses wahren Meisters lässt sich wohl nicht dermaßen verkürzt dingfest machen) geraten zu lassen. Stattdessen verlinke man besser auf eine andere Seite. Dass Taubheit das Schlimmste sei, was einem Musiker widerfahren könne, ist hier fehl am Platz, ist diese Feststellung nicht zuletzt doch stets dem Missbrauch als Surrogat einer adäquaten "Genie"-Verehrung - dessen Begriff an anderer Stelle zu erörtern wäre - ausgesetzt. Der lateinische Plural von "opus" ist übrigens "opera" (kons. Dekl.), es heißt Kondenswasser etc.



Edit "Lehrklaenge.de":

Hallo!

Ihre Kritik ist nicht besonders konstruktiv.
Es entsteht leider der Eindruck, dass Sie sich auf Kosten anderer aufwerten wollen.

Opera - richtig, vielen Dank!

Herzlicher Gruß

 
 
286


Name:
martyyy (mascit17@hs-esslingen.de)
Datum:Mo 18 Okt 2010 19:58:42 CEST
Betreff:haa
 

Frische Brötchen Essen Asse des gesangsvereins

 
 
285


Name:
andreas (andreas@t-online.de)
Datum:Mo 18 Okt 2010 15:43:36 CEST
Betreff:Danke
 

F rische B rötchen E ssen A ssesoren Des Ges etzes

 
 
284


Name:
Johann Weitzhofer (johann.weitzhofer@dioeezese-linz.at)
Datum:Do 07 Okt 2010 13:54:20 CEST
Betreff:Tonarten
 

In meiner Schulzeit gab es Sprüchlein zu den Dur- und Molltonarten als Merkhilfe
Dur-Tonarten: G eh, D u, A lter, E sel, H ohle, Fis che

leider weiß ich das Sprüchlein für die Molltonarten nicht mehr. Können Sie mir da helfen?

 
 
283


Name:
Schüler1 (duramops@web.de)
Datum:Mi 22 Sep 2010 15:17:25 CEST
Betreff:Insgesamt
 

Unser Lehrer geht andauernd mit uns in den Computerraum und zwingt uns, irgendetwas über Musik zu lernen... Diesmal sollte es der bezifferte Bass sein... Der fehlt hier irgendwie...
Also Wikipedia hat es^^
Er empfiehlt uns wehement diese Seite...



Edit "Lehrklaenge":

Schau mal hier nach:
http://www.lehrklaenge.de./html/der_generalbass.html

Herzlicher Gruß

 
 
282


Name:
Lisa Wendler (lisa.wendler@googlemail.com)
Datum:Mo 20 Sep 2010 18:02:38 CEST
Betreff:Toll!!
 

Die Seite ist super. Ich bin dabei, mich im Selbststudium auf die Aufnhameprüfung für Musiklehramt vorzubereiten, weil im Moment kein Kurs statt findet. Ich weiß, dass ich noch viel zu tun habe, aber mit dieser Seite wird mir das schon recht gut gelingen.
Danke !!

 
 
281


Name:
Eberhard (montrilac@googlemail.com)
Datum:Mi 15 Sep 2010 12:21:37 CEST
Betreff:Clapham-Akktord
 

Kürzlich erfuhr ich von einem Akkord, der nach dem Londoner Bahnknotenpunkt "Clapham" genannt wird und dessen Eigenart - in Anlehnung an die zahlreichen Verbindungsmöglichkeiten von diesem Bahnhof Clapham - die besonders zahlreichen Auflösungsmöglichkeiten sein sollen. Leider konnte ich im Internet hierzu nichts finden.

Wissen Sie etwas von diesem "Clapham"-Akkord (welche Töne/Intervalle enthält er, etc.)? Über Ihre Rückantwort (oder die anderer Gästebuchleser) an montrilac@googlemail.com würde ich mich sehr freuen.

Kompliment für Ihre detaillierten und liebevoll gestalteten Seiten!

Mit besten Grüßen
Eberhard

 
 
280


Name:
Jill (jusalo@web.de)
Datum:Mi 08 Sep 2010 18:01:06 CEST
Betreff:Kommata-Frage
 

Auf den Seiten mit den Kommata steht oft z. B. `Oktaven
im Verhältniss 1:2 gegen Quinten im Verhältniss...´
Das verstehe ich nicht richtig, außerdem frage ich mich,
ob das pythagoreische Komma nicht auch mit Oktaven sowie
Quinten im Verhältniss 1:1 entstehen würde.

 
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite