Hier können Fragen zum Inhalt der Seiten gestellt, oder Gedanken wie Kritik und Verbesserungsvorschläge oder Lob geäußert werden. Es kann eine Weile dauern, bis Ihr Eintrag veröffentlicht wird.

Ihr Moderator ist Lehrklaenge




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 773 | Aktuell: 299 - 290Neuer Eintrag
 
299


Name:
Felix (galagreen@web.de)
Datum:Mi 15 Dez 2010 23:55:18 CET
Betreff:Lob
 

Astreine Seite! Dufte. Knorke. 1A. Merci, Merci.

 
 
298


Name:
Tim (Builtman@freenet.de)
Datum:Di 14 Dez 2010 15:06:33 CET
Betreff:Super Seite
 

Eine wunderbare Seite, die man - zumindest im kostenlosen Bereich - nicht oft findet.

 
 
297


Name:
David (david.stellner@gmx.at)
Datum:Fr 10 Dez 2010 14:30:10 CET
Betreff:Allgemein
 

Ich finde die Seite sehr gut aufbauend und zum Üben im Selbststudium sehr gut geeignet.(bis auf das Layout der Farben *g*) Ich verstehe nicht ganz wie man sich das Recht herausnehmen kann, eine privat angebotene Seite die keinen Schilling für ihre Leistung verlangt in einem Ausmaß wie die "Johannes Brahms-Akademische Unversität Northeim" kritisieren kann.
Für mich ist die Seite sehr hilfreich und wenn man die Informationen aus einer anderen Sichtweise sehen will, muss man eben auch auf andere Websites (von denen nicht viele so gut aufgebaut sind) gehen.

Fazit: Danke für die Hilfe bei meiner Vorbereitung. Falls du pdfs bzw ein kleines Online Büchlein hast würde ich mich sehr freuen wenn ich diese irgendwie bekommen könnte.

LG David

 
 
296


Name:
Tine Dittrich (tine.dittrich@gmail.com)
Datum:Di 23 Nov 2010 00:05:30 CET
Betreff:Dank
 

Dankeschön für Ihre Arbeit,
ich bringe mir gerade selbst das Flöte spielen bei und merke das doch aus dem Musikunterricht nicht sehr viel hängen geblieben ist, ein herzliches Dankeschön für Ihre gelungene Seite!

 
 
295


Name:
klaus (@klaus.willms@ewetel.net)
Datum:So 21 Nov 2010 11:11:22 CET
Betreff:GEILE SEITE
 

geile seite

ECHT GEIl

 
 
294


Name:
Peter (a.b@c.de)
Datum:Sa 20 Nov 2010 21:12:48 CET
Betreff:Die Pausenwerte
 

Hey ersteinmal ein großes Lob an dich...ich hab schon lange nach einer Seite gesucht, in der eine zusammenfassende Musikerklärung enthalten ist.

Mir ist aufgefallen, dass du in dem Bereich "Die Pausenwerte" unten zwei Beispiele dargestellt hast. in dem ersten sind 2 viertel-Pausen dargestellt, jedoch in dem zweiten ist eine ganze Pause. Und da es sich um einen 2/4 Takt handelt gehe ich mal davon aus, dass du den Balken ausversehen nach oben gesetzt hast, obwohl er nach unten muss ;)


Edit "Lehrklaenge.de":

Hallo!

Über den beiden Beispielen steht:
"Das Symbol der Ganzen Pause wird auch verwendet, wenn die Pause einen ganzen Takt lang dauern soll, unabhängig von der Taktart. Soll z.B. einen 2/4-Takt lang die Musik pausieren, werden nicht zwei Viertelpausen zum Notieren verwendet, sondern die Ganze Pause."

Herzlicher Gruß.

 
 
293


Name:
Anonymous (nein@nein.com)
Datum:Do 18 Nov 2010 21:09:13 CET
Betreff:Danke
 

Vielen, vielen Dank für diese SUPER Seite, ich habe innerhalb von 15 Minuten lesen mehr gelernt, als im gesammten Musikunterrichten der letzten Jahre :)
Macht weiter so.

Schön wäre (falls mir das entgangen ist) eine Seite, bei der man das Analysieren von Musikstücken üben kann (bzw. lernen)

Mach(t) weiter so :=)


Edit "Lehrklaenge.de":

...das ist sogar schon in Arbeit.
Allerdings wird es noch eine Weile dauern, bis das veröffentlicht wird, weil im Moment die komplette Seite neu gestaltet wird.

herzlicher Gruß.

 
 
292


Name:
Matthias Westerkamp (terterter@thththth.de)
Datum:Mi 17 Nov 2010 11:24:27 CET
Betreff:Begrifflichkeiten
 

moin markus,
nach einigen gelesenen seiten stelle ich fest:
da steckt eine menge arbeit darin!
als musiktheoretiker finde ich die erklärung der modalen skalen top. da sollten eigentlich alle schulbücher von dir abschreiben.
mit der (mathematisch falschen) verwendung der größer- und kleiner-zeichen in der funktionstheorie kann sicher nicht nur ich absolut nichts anfangen.
da sollten sich die "klassiker" mal was von den "jazzern" und der musikalisch gebräuchlichen möglichkeit abschauen: # und b.
so ist ein Dm7(#5) doch auch gleich für nichttheoretiker zu spielen.
ach ja: als jazziger-theoretiker finde ich kleine buchstaben für moll-akkorde doof. in zeiten der globalisierung kann man ruhig den berkley-standard einführen.
bei meinen schülern stehe ich immer vor der frage: wie sag ichs meinen kindern mit einfachsten logischen erklärungen. warum gibt es große und kleine intervalle. dafür hast du eine schöne idee gezeigt, die mir aber nur teilweise überzeugt, weil sie zu theoretisch ist. ich finde da ein betastende lösung, die man sofort sehen und fühlen kann besser....
und mich befällt - wie diether de la motte - ein großes schaudern, wenn ich die "klassischen" aufnahmetests sehe. Scheußlich a-musikalisch. da gibt es noch viel zu tun....
bis später.

 
 
291


Name:
Einsamer Schüler (fredfeuerstein@haus.ccde)
Datum:Mi 03 Nov 2010 09:22:52 CET
Betreff:DIESE SEITE *GRRRR*
 

Diese Seite ist großbestandteil unseres Musikunterrichts baah!

 
 
290


Name:
Johannes Brahms- Akademische Universität Northeim (PlaceboFan1@gmx.net)
Datum:Mi 27 Okt 2010 09:13:06 CEST
Betreff:Einschätzung der Eigeninitiativbearbeitungsmöglichkeiten
 

Sehr geehrte fachmusikalisch-angeregte Leser,
Nach eingehendem Studium der hier vorliegenden Fortbildungsmöglichkeit im musikalischen Sinne sind wir zum Ergebnis gekommen, dass die möglichen Eigeninitiativbearbeitungsmöglichkeiten unzureichend ausgestaltet sind.
Die Erschließung einiger Sachinhalte in o.g. Abschnitt hindert den Leser durch seine allzugroße Niveaulosigkeit am Verständnis dieser durchaus wichtigen musikalischen Thematik, die ohne Frage zur Grundbildung gehört.
Die Übungsmöglichkeiten verhindern die Offenbarung des Verständnisses dieses Themenbereichs.
Eine konstruktive Anregung wäre, die Seite so zu verändern, dass man die Möglichkeit hat, seine neuerlangten Kenntnisse ohne Beeinflussung durch die Lösungsergebnisse einbringen zu können.
Wir hoffen, Sie nicht zu sehr mit diesen Thesen getroffen zu haben.
Mit freundlichen Grüßen,
Die Johannes Brahms-Akademische Unversität Northeim


Edit "Lehrklaenge.de":

hihi

 
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite