Hier können Fragen zum Inhalt der Seiten gestellt, oder Gedanken wie Kritik und Verbesserungsvorschläge oder Lob geäußert werden. Es kann eine Weile dauern, bis Ihr Eintrag veröffentlicht wird.

Ihr Moderator ist Lehrklaenge




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 773 | Aktuell: 49 - 40Neuer Eintrag
 
49


Name:
marie (@marie.conen1@gmx.de)
Datum:Do 06 Dez 2007 14:10:48 CET
Betreff:lehrreich
 

eine wirklich gute seite.
hier wird die musiktheorie sehr gut und auch sehr anschaulich erklärt vorallem die beispiele find ich sehr gut und hilfreich sie bringen einem das thema näher

Edit "Lehrklaenge":
Vielen Dank für die Rückmeldung!
Es freut mich, wenn alles verständlich genug dargelegt scheint!

 
 
48


Name:
Julia (Julia@dr-wollschlaeger.de)
Datum:Do 29 Nov 2007 19:37:23 CET
Betreff:Toll Seite!
 

Die Seite ist wirklich super, großes Lob!!
Ich habe sie mir extra vor dem Therorieunterricht am Freitag noch einmal angeguckt, und habe jetzt doch einiges mehr verstanden.. ;-)
Ich denke auch, dass ich diese Seite noch öfter besuchen werde!!

Liebe Grüße, Julia

Edit "Lehrklaenge":
Liebe Julia,
vielen Dank für deinen Eintrag hier!
Ich hoffe, es hilft Dir auch weiterhin diese Seite und der Unterricht an den Freitagen!
Liebe Grüße!!

 
 
47


Name:
Fabian Peschers (fpeschers@web.de)
Datum:Di 27 Nov 2007 16:08:27 CET
Betreff:Musik Klausur
 

Ich kann mich meinem Vorgänger nur anschließen und Sie vielmals für diese Seite loben. Ich bin Schüler der 11. Klasse und schreibe morgen eine Profilkurs Klausur im Fach Musik. Zum Lernen habe ich die Seite vielmals genutzt und dadurch die Sache mit den verbotenen Oktav- und Quintparallelen verstanden.
Dann kann ja jetzt eigentlich nichts mehr schief gehen.
Nochmals vielen Dank

Fabian Peschers


Edit "Lehrklaenge":
Das freut mich!
Ich hoffe, die Klausur war zufriedenstellend!

 
 
46


Name:
Robert Samar (robert.samar@gmail.com)
Datum:Di 06 Nov 2007 17:12:52 CET
Betreff:Genial..
 

Ich mag mich mal ganz herzlich für diese wunderbar Seite bedanken. Letzten bin ich drüber gestolpert, als ich nach ein paar Infos zur Notation suchte und fand weit aus mehr als nur das bisschen was ich gesucht habe.
Mittlerweile nutz ich die Seite als Ergänzung zu meinen Lehrbüchern, ich bring mir momentan Gitarre spielen bei und wollte nach einem Jahr noch tiefer in die Musik-Theorie eintauchen. Ehrlich, die Erklärungen die ich hier fand, sind teils aufschlussreicher als so manche Lehrbücher die ich hier habe und das völligst kostenlos. Ein großes Lob !


Edit "Lehrklaenge":
Es freut mich, wenn Ihnen meine Arbeit hilft.
Ich hoffe, Sie haben noch länger Freude daran!

 
 
45


Name:
Barbara Greiner (barbara.greiner@goldmail.de)
Datum:Mi 31 Okt 2007 15:26:31 CET
Betreff:Informationsvielfalt
 

Ein riesiges Kompliment an diese Seite!!!
Da mein Sohn im zweiten Jahr Violine lernt und meine theoretischen Kenntnisse mehr als mangelhaft sind, finde ich diese Seite genial. Vielleicht fange ich auch wieder mit dem Klavierspielen an...

Vielen Dank!

Herzlichst Barbara Greiner

Edit "Lehrklaenge":
Sollten Sie wieder anfangen, Musik zu machen, wäre das der schönste Effekt meiner Arbeit.
Ihrem Sohn wünsche ich viel Freude und gutes Gelingen!

 
 
44


Name:
stringph (stringph@gmail.com)
Datum:Sa 27 Okt 2007 19:47:33 CEST
Betreff:Werckmeister tunings
 

Concerning the page on Werckmeister tunings, there are 2 problems.

The numbering of the tunings is different between different sources. Mostly they are numbered III, IV, V, VI, because in the 1691 text, I was pure intonation and II was 1/4-comma meantone.

Your numbering is also sometimes used, your 'I' corresponds to 'III' in the other system. The most popularly used tuning among them is actually 'I' in your numbering.

The second problem is that you have a completely falsified version of 'Werckmeister IV' (the last tuning). I don't know what source you used, but if you look at the original text, you find that Werckmeister does not use fractions of a comma at all here. Instead he uses monochord lengths. Also, the very flat fifth between G and D is probably due to a printing error.

The correct tuning is given on the webpage
http://en.wikipedia.org/wiki/Werckmeister_temperament
near the end.


Edit "Lehrklaenge":

Hallo!

Many thanks for taking share.

I will look again for the first problem you mention concerning the different tunings.
The source of my version of Werckmeister-tuning IV (which is there also called "Stimmungsart Nr. 6") is

http://www.groenewald-berlin.de/text/text_T019.html

Greetings from Bünde, Germany


 
 
43


Name:
Gast (polygamon007@yahoo.de)
Datum:Mo 22 Okt 2007 15:33:30 CEST
Betreff:Feedback
 

Es ist mir grad noch etwas aufgefallen und zwar: Die Farbkombination sollte verbessert werden. (nicht zu bunt und ein bisschen mehr Kontrast)
Sonst ist alles perfekt!

 
 
42


Name:
Gast (polygamon007@yahoo.de)
Datum:Mo 22 Okt 2007 15:24:52 CEST
Betreff:Feedback
 

Die Seite sieht super aus, aber manche Sachen zB.: Modulationen sind verdammt kompliziert erklärt worden! Man könnte einiges vereinfachen!!!!!!!!!


Edit "Lehrklaenge":
Vorschläge? Ich weiß nämlich ehrlich gesagt nicht, wie...
Für einen Hinweis bin ich dankbar!

 
 
41


Name:
M. Ramroth (123los@lycos.de)
Datum:Sa 20 Okt 2007 21:58:46 CEST
Betreff:Super Seite!
 

Super Seite! - ganz toll eine wahre Fleißarbeit!
Glückwunsch und meine Bewunderung.
Mit welchem Programm sind die Notenbeispiele erstellt?
(Ich frage wegen der Funktionssymbole - oder sind die woanders nachträglich eingefügt?
hier ein paar Tippfehler zum Beseitigen:

http://www.lehrklaenge.de/html/bedingt_erlaubte_parall_.html

mmer erlaubt sind sie bei der Verbindung S - D , da ja sonst keine Kadenz in Terzlage zu setz[t]en wäre:
===
http://www.lehrklaenge.de/html/die_akkordsymbole_des_jazz_pop.html

Im Englischen gibt es die Note “h” nicht, sie heißt statt dessen “B”. (Das ist logischer, denn die Tonfolge a - [b - d] - d usw. lautet dann nämlich entsprechend dem Alphabet a - b - c - d usw.)

soll das nicht a-h-c-d heißen?

===

http://www.lehrklaenge.de/html/weitere_regeln.html

Seiten[g]ewegung.

======
weiter so!


Edit "Lehrklaenge":
Vielen Dank für die Hinweise, die Fehler wurden soeben beseitigt.
Die Notenbeispiele werden mit dem Notensatzprogramm "FINALE" erstellt, die Funktionssymbole stammen vom zusätzlich zu erwerbenden Zeichensatz "FinalAnalyse" von Ansgar Krause (http://home.arcor.de/ansgarkrause/).
Es freut mich, wenn Ihnen meine Arbeit gefällt!

 
 
40


Name:
e (myln@linuxmail.org)
Datum:Do 18 Okt 2007 13:24:45 CEST
Betreff:typo
 

Bei den übungen zum Dv unten links, lautet die Dominante D7b9 mit Auflösung nach A moll, statt G moll.
Schöne seite.


Edit "Lehrklaenge":
Vielen Dank für den Hinweis,
der Fehler wurde soeben beseitigt!

 
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite